Bilder und Berichte

25.11.2018 :

Der befestigte Glaube – Lesung und Buchvorstellung

Siebenbürgische Kirchenburgenlandschaft im Nürnberger Fembo-Haus neu vermessen Wo liegt eigentlich das wahrhaftige Siebenbürgen? Sind die Siebenbürger Sachsen ursprünglich echtes Teufelswerk? Geben die Siebenbürgischen Kirchenburgen völlig neue Details preis? Wer der Einladung des Nürnberger Kulturbeirats zugewanderter Deutscher am 25. November zur Buchvorstellung „Der befestigte Glaube“ (siehe dazu auch die ausführliche Buchvorstellung in der Siebenbürgischen Zeitung vom […] Weiterlesen
22.11.2018 :

Lesung mit Viktor Funk im Nürnberger Zeitungs-Café Hermann Kesten

„Mein Leben in Deutschland begann mit einem Stück Bienenstich“ Autorenlesung und Diskussion – emotional und persönlich, konstruktiv und von Verständnis geprägt „Meine Mitschüler, meine Kommilitonen und Mark waren erzogen worden, ihr Glück vom Leben einzufordern; ich war in Deutschland dazu erzogen worden, nicht aufzufallen und niemanden zu stören.“, sagt der Ich-Erzähler im Viktor Funks Buch […] Weiterlesen
11.11.2018 :

1918: Geglückte Neuordnung Europas? WortWechsel zwischen Dr. Lilia Antipow und Dr. Konrad Gündisch

Keineswegs geglückte Neuordnung! Das war das eindeutige Fazit des Wortwechsels zwischen Dr. Lilia Antipow (Deutsche aus Russland) und Dr. Konrad Gündisch (Siebenbürger Sachse) am Ende einer spannenden Diskussion im Hirsvogelsaal des Museums Tucherschloss in Nürnberg am 11. November 2018. Also genau 100 Jahre seit dem Kriegsende 1918. Eingeladen hatte der Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher zwei […] Weiterlesen
18.10.2018 :

Lesung mit Hellmut Seiler im Nürnberger Zeitungs-Café Hermann Kesten

Hellmut Seiler – „zweiheimischer Grenzgänger“ und hintersinniger „Sprachspieler“[1] Anton Sterbling Hellmut Seiler wurde am 19. April 1953 in der siebenbürgischen Kleinstadt Reps geboren. Dies war zwar gut ein Monat nach dem Tod des damals na­hezu ganz Osteuropa beherrschenden Diktators J. W. Stalin, aber noch Mitten in der finsteren Zeit des Stalinismus in Rumänien,[2] die für […] Weiterlesen
21.09.2018 :

„Europa galante“: Zauberhafte Musik in prachtvollem Saal

Barockensemble Transylvania aus Klausenburg in Nürnberg Auf seiner europaweiten Tournee gastierte das Barockensemble Transylvania aus Klausenburg am 21. September 2018 auch in Nürnberg. Das Programm, klug zusammengestellt, enthielt drei Werke bekannter Komponisten, so Bach-Sohn Carl Philipp Emmanuel, Telemann und Boccherini und drei Musikstücke weniger bekannter Komponisten: Platti, Barrière und Francœur. Das Ensemble spielt auf Nachbauten […] Weiterlesen
04.03.2018 :

Konzert: Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist?

Diese Frage wurde lange vor dem Auftritt des Trios Balazs-Loris-Tichá in verschiedenen Medien kolportiert und die geplante Veranstaltung fleißig inseriert. Deshalb hätte es nicht verwundern müssen, dass der doch an Plätzen beschränkte historische Renaissancesaal regelrecht vom Publikum bestürmt wurde. Viele, sehr viele mussten leider wegen der limitierten Anzahl an Plätzen vor der Türe bleiben. Zu unser […] Weiterlesen
01.02.2018 :

Lesung mit Iris Wolff im Nürnberger Zeitungs-Café Hermann Kesten

Siebenbürgen – ein Sehnsuchtsort. Iris Wolff im Zeitungs-Café Hermann Kesten „Wenn ich meine Geschichte schreibe, dann gehe ich mit meinem eigenen Körper durch diese Welt“, erklärt die Schriftstellerin Iris Wolff im Zeitungs-Café Hermann Kesten in der Stadtbibliothek Nürnberg bei ihrer Autorenlesung am 1. Februar 2018. Eingeladen wurde die Autorin vom Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher; die Präsentation […] Weiterlesen
16.11.2017 :

Lesung zu Ehren von Viktor Schnittke

Fräulein, ein Medikament gegen Heimweh… Gäbe es in der Apotheke wirklich solch eine Medizin, wären wir heute wahrscheinlich um einen Autor ärmer. Den Russlanddeutschen Viktor Schnittke trieb zeitlebens die Frage nach seiner Heimat um und seinem Suchen gab er nicht zuletzt in einer Vielzahl von Gedichten Ausdruck. Einen Einblick in diese Gefühlswelten erhielten die Zuhörer […] Weiterlesen
13.10.2017 :

Dem Volk ins Gesicht geschaut

Dem Volk ins Gesicht geschaut Bruno Bradt stellt in St. Egidien in Nürnberg aus Viele reden heute von Populismus, wir in Nürnberg, genauer in der Egidienkirche, wir schauen dem Volk ins Gesicht. Auf besondere Art, denn Bruno Bradt macht’s möglich. Martin Luther meinte, als er vor etwa 500 Jahren die Bibel ins Deutsche übersetzte, man […] Weiterlesen
06.10.2017 12.11.2017:

Reformation im östlichen Europa

War da nicht noch etwas? Wanderausstellung Reformation im östlichen Europa Ganz Deutschland blickte 2017 auf Martin Luther – wer den Blick weiten wollte, bezog auch noch seine Frau Katharina von Bora mit ein oder betrachtete wie das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg mit „Luther, Columbus und die Folgen“ die sich verändernde Sicht auf die Welt um […] Weiterlesen